piwik-script

Intern
    Institut für Allgemeinmedizin

    HVMB-Studie

    HVMB-Studie

    Hausärztliche Versorgung von Menschen mit Behinderung in Bayern

    Bisher gibt es kaum Daten aus Deutschland bzgl. der medizinischen Versorgung von Menschen mit Behinderung: Insbesondere fehlen Informationen zu Herausforderungen im hausärztlichen Alltag und zu dessen Rahmenbedingungen.

    Im Jahr 2019 lebten ca. 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland. In Zukunft wird die Zahl der Menschen mit Behinderung voraussichtlich weiter ansteigen. Somit stellen Menschen mit Behinderung eine große und vulnerable Gruppe in unserer Gesellschaft dar. Hausärztinnen und Hausärzte sind bei medizinischen Fragestellungen häufig erste Kontaktpersonen.

    Studienziele
    Mit einer anonymen Onlinebefragung für Hausärztinnen und Hausärzte möchten wir die aktuelle Versorgungssituation evaluieren. Neben der deskriptiven Datenerhebung zu aktuellen Herausforderungen, die bei der Betreuung von Menschen mit Behinderungen entstehen, sollen auch Erkenntnisse über den Zusammenhang von ärztlicher Vorbildung, Honorierung, zeitlichen Ressourcen und der Qualität der Versorgung von Menschen mit Behinderung erlangt werden. Langfristiges Ziel ist es sowohl die gesundheitliche Situation von Menschen mit Behinderung als auch die ärztlichen Rahmenbedingungen zu verbessern.

    Wer kann teilnehmen?

    Alle hausärztlich tätigen Ärztinnen und Ärzte in Bayern können teilnehmen. Um Herausforderungen, aber auch Erwartungen und Verbesserungsvorschläge zu identifizieren, laden wir auch ÄrztInnen zur Studienteilnahme ein, die zum aktuellen Zeitpunkt nicht aktiv Menschen mit Behinderungen betreuen.

    Sollten Sie selbst hausärztlich tätig sein und Interesse an der Studienteilnahme haben, gelangen Sie über folgenden Link oder QR-Code direkt zur Onlinebefragung:  https://www.soscisurvey.de/MenschenMitBehinderung/

     

    Wir bedanken uns bei folgenden Personen/Institutionen für die freundliche Unterstützung:

    Dr. med. Ute Schaaf (AG Inclusive Medizin BHÄV)
    Dr. med. Florian Rasche
    Bayerischer Hausärzteverband
    Bayerische Landesärztekammer